Buchbesprechung

Unbenannt

Aufwachsen in sozialen Netzwerken – Chancen und Gefahren von Netzgemeinschaften aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive
Ullrich Dittler u. Michael Hoyer (Hrsg.), kopead Verlag, 274 Seiten, ISBN: 978-3-86736-273-3, Preis: 18,80 Euro

Alle sprechen über die Gefahren oder den Nutzen von Sozialen Netzwerken. Firmen kommen fast nicht mehr um den Auftritt in Facebook und Co. herum. Doch auch Privatleute haben es immer schwerer sich der omnipräsenten Anziehungskraft des Social Network Riesen „Facebook“, welcher zurzeit rund 1.000.000.000 Nutzer zählt, zu entziehen.

Das Buch „Aufwachsen in sozialen Netzwerken – Chancen und Gefahren von Netzgemeinschaften aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive“ greift dieses Internetphänomen auf und beschreibt sowohl den Nutzen, wie auch die Gefahren, welche die neuen Webangebote mit sich bringen. Die Beiträge des Buches beziehen sich auf den „4. Medienkongress Villingen-Schwellingen“ von 2012 und betrachten das Thema der Sozialen Netzwerke aus verschiedenen Blickwinkeln.
In den Beiträgen wird ein guter Überblick über den Aufbau sozialer Netzwerke gegeben, was ihre Anziehungskraft ausmacht und wie sich Jugendliche auf diesen Plattformen bewegen. So handeln viele Beiträge von Kindern und Jugendlichen im Web 2.0, allerdings immer unter unterschiedlichen Gesichtspunkten und nehmen dabei Bezug auf aktuelle Studien. Sowohl die Problematik des „Cybermobbings“ wie auch Onlinesucht, Datenschutz oder der reflexive Umgang mit Sozialen Netzwerken wird in verschiedenen Beiträgen im Buch beschrieben. Auch Themen wie „Politik im Social Web“ oder die Abhängigkeit jedes Einzelnen von digitalen Technologien, dargestellt mit Hilfe eines Selbstversuches, werden erläutert.

Alle Beiträge sind verständlich geschrieben und gut zu lesen. Grundkenntnisse im Bereich der Sozialen Netzwerke und dem Web 2.0 sollten allerdings vorhanden sein. Das Buch stellt einen optimalen Einstieg in das Thema Soziale Netzwerke dar und ist sowohl für Erzieher, Lehrer, Pädagogen oder auch Eltern eine große Bereicherung um sich einmal kritisch mit dem Thema Facebook und Co. auseinanderzusetzen.

Jonas Ansorge

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Besprechungen, Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.