Neues Lizenzierungsmodell für Filme

ccli logoLizenzen für öffentliche Vorführungen

Die CCLI (Christian Copyright Licensing Deutschland GmbH) bietet ein neues  Modell der Spielfilmlizensierung für Kirchengemeinden an, um legal erworbene Spielfilme öffentlich aber nicht-gewerblich vorzuführen. Auf der Homepage der CCLI gibt es keine Titelliste, sondern eine Liste der unter Vertrag stehen Studios. Interessenten müssen also das Studio bzw.den Verleiher des Films, den sie vorführen wollen, in Erfahrung bringen und können dann eine Lizenz erwerben.
Die Einmal-Lizenz für die (auch mehrmalige) Vorführung eines Filmtitels innerhalb von zwei Wochen, kostet 81 Cent pro Zuschauer, mindestens aber 40,50 Euro.
Eine pauschale Jahreslizenz erlaubt die Vorführung beliebig vieler Filme auf die Dauer eines Jahres. Die Kosten einer solchen Lizenz richten sich nach der durchschnittlichen Zuschauerzahl. Bis durchschnittlich 49 Zuschauer liegt der Preis bei 88 Euro bis durchschnittlich 99 Zuschauer 174 Euro (Stand März 2014).

Diese Form der Nachlizenzierung wird nicht von der Fachstelle Medien vermittelt, sondern ist direkt bei der CCLI zu beantragen. Nähere Informationen und Beantragung der Lizenz:
www.ccli.de

Alternativ bietet die Fachstelle Medien in Kooperation mit dem Katholischen Filmwerk Möglichkeiten der Nachlizenzierung von Filme: mehr Informationen auf www.filmlizenz.fachstelle-medien.de.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.