Schlagwort-Archive: Medienerziehung

Kinderseiten für Surfanfänger

 image005

 

Klick-tipps.net – der Empfehlungsdienst für gute Kinderangebote –  steht für Medienkompetenz, Jugendschutz und mehr Rücksicht auf Kinder im Internet. Medienexperten recherchieren nach fachlichen Kriterien attraktive Inhalte im Internet für Kinder bis zwölf Jahren und stellen sie auf www.klick-tipps.net vor. So lernen Kinder, Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen interessante Kinderangebote kennen. Das Redaktionsteam arbeitet dazu eng mit einer Kinderredaktion zusammen.

image006

Jetzt gibt es ein neues Angebot, das sich an die jüngeren Kinder richtet, die das Internet gerade erst entdecken. Mit Geschicklichkeitsspielen, knifflige Rätseln, vielen Spielideen, Mal- und Bastelvorlagen, Geschichten zum Anhören und Liedern zum Mitsingen präsentiert  klick-tipps.net Internetseiten für Surfanfänger. Aus den Rubriken „Spaß ohne Lesen“, „Spielerisch lernen“, „Vielerlei Spiele“, „Ganz viel Musik“ und „Radio- und Hörspiele“ finden sich unter www.klick-tipps.net/surfanfaenger insgesamt 15 Kinderseiten für Interneteinsteiger. Wichtig bei den ersten Schritten im Netz sind die Begleitung der Eltern und das Einhalten von kurzen Medienzeiten, zu empfehlen ist das Einrichten einer kindgeeigneten Startseite wie www.meine-startseite.de.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinderschutz im Internet, Medienpädagogik

Kostenfallen

Um Kosten bei der Smartphonenutzung zu vermeiden, wählen Eltern für ihre Kinder oft einen Prepaid-Tarif aus. Ältere Kinder wollen mit einem Handy aber nicht nur telefonieren, sondern auch ins Internet. Viele Eltern suchen hier nach einer kostengünstigen Lösung.

Smartphone highres 92013_Seite_01

Smartphones können sich auf zwei Arten mit den Internet verbinden: Zum einen wie Laptops über WLAN, also dem drahtlosen Internetanschluss für zu Hause, der in den meisten Haushalten üblich ist; die Nutzung des WLAN durch das Smartphone verursacht keine weiteren Kosten. Zum anderen über das Mobilfunknetz der Telefonanbieter; dies kann zur Kostenfalle werden, insbesondere wenn dies unbewusst geschieht, z.B. bei einem Freund das Internet genutzt wird, ohne sich in das dortige WLAN einzuloggen.

Wenn das Smartphone sich nur über WLAN mit dem Internet verbinden soll, muss der Internetzugang über das Mobilfunknetz der Telefonanbieter abgestellt werden (siehe Artikel über Kids Place). Auch bei Prepaid-Verträgen kann es sonst  passieren, dass Ihr Kind zu Hause kostenfrei über das WLAN ins Internet geht,  bei einem Freund jedoch unabsichtlich über das Mobilfunknetz, und dann ganz schnell sein Kartenguthaben verbraucht ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hilfe, mein Kind will ein Smartphone

Schritt für Schritt: Anleitung zur Kindersicherung in Windows!

33. Um den Schutz zu aktivieren einfach auf „Einschränkungen für Spiele aktivieren“ klicken und dann den Regler zum gewünschten Alter schieben.

Jeder Schritt wird mit einem Bild (Screenshot) gezeigt

In der heutigen Zeit sind die Medien allgegenwärtig. Computer und Internet sind überall in der Gesellschaft vertreten. So ist es kein Wunder, dass auch Kinder und Jugendliche dem Medium Computer und Internet große Beachtung schenken. Eltern stellen sich in diesem Zusammenhang natürlich immer die Frage: „Wann und in welchem Umfang soll ich meinem Kind den Umgang mit Medien ermöglichen?“
Gerade das Internet wird von vielen Stellen äußerst kritisch in Hinblick auf den kindgerechten Umgang eingestuft. Deshalb ist es auch wichtig seinem Kind einen vernünftigen Zugang zu Computer und auch zum Internet zu gewähren, so dass Kinder selbstständig den Umgang damit lernen und auf diesem Weg durch spielerische Eigeninitiative eine gewisse Medienkompetenz erlangen.

In der nachfolgenden bebilderten Anleitung wird Schritt für Schritt beschrieben, wie Sie es schaffen Ihren heimischen Windows Computer weitestgehend kindersicher zu machen, ohne dass Sie als Elternteil dabei Nachteile in Kauf nehmen müssen.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinderschutz im Internet

Neue App von FLIMMO

App-Icon

Den Programmratgeber FLIMMO gibt es jetzt auch als App für mobile Endgeräte von Apple. Die Anwendung ist kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad mit dem mobilen Betriebssystem iOS 5.0 oder neuer. An einer Version für Android und Windows Mobile wird gearbeitet.

Die App gibt einen Überblick über das TV-Programm der jeweils aktuellen Woche. Wie man es auch vom Online-Angebot gewohnt ist, werden alle kinderrelevanten Sendungen, täglich in der Zeit von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr, besprochen. Berücksichtigt werden dabei folgende Sender: ARD, ZDF, RTL, PR0 7, SAT.1, RTL II, Kabel 1, SuperRTL, KiKA und Nickelodeon (von 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr ComedyCentral).
Die App für das iPad bietet noch eine besondere Funktion: Mit ihrer Hilfe können alle seit 2010 erschienenen FLIMMO-Broschüren heruntergeladen und jederzeit auf dem Tablet gelesen werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinderschutz im Internet

Die 10 Gebote der Mediennutzung

image001

Mediennutzung – 10 Gebote für Eltern, so heißt die neue DVD des Caritas-Projektes Medienfluten.

Kinder und Jugendliche tauschen sich nur selten mit ihren Eltern über Medien und Mediennutzung aus und sind dabei in technischer Hinsicht oft überlegen. Dennoch benötigen Kinder und Jugendliche
kompetente Eltern, die sich mit dem Medienkonsum und dem Medienverhalten ihrer Kinder auseinandersetzen. Eltern, die in der Lage sind mit ihren Kindern über deren Medienkonsum und Medienverhalten zu kommunizieren und ihren Kindern diesbezüglich sinnvolle Grenzen zu setzen. Des Weiteren sollten Eltern mit ihren Kindern bewusste Alternativen zum Medienkonsum entwickeln können.

Aus diesem Grund wurde im Rahmen des Projektes Medienfluten der Caritas Stuttgart die DVD mit zehn Geboten zur Mediennutzung produziert. Die einzelnen Gebote sollen dazu anregen, Gesichtspunkte und Haltungen zu diskutieren und zu überprüfen und den Themenkomplex Mediennutzung / Medienkompetenz als ganzheitliches Erziehungsthema wahrzunehmen. Die Gebote sollen als Orientierung dienen und mithelfen, den Erwachsenen mehr Sicherheit in ihrem erzieherischen Wirken gegenüber Kindern und Jugendlichen zu geben.

Zu beziehen ist die DVD über:http://medienfluten.de/kontakt/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinderschutz im Internet

Medien-Workshops ab September im Katholischen Medienhaus in Stuttgart

BildMedien begegnen uns überall und können uns dabei helfen, Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, auf Veranstaltungen aufmerksam zu machen, Themen zu kommunizieren, zu informieren und sich auszutauschen. Damit diese Kommunikation mittels Medien gelingt, brauchen wir Kenntnisse und Fähigkeiten, um mit dem geeigneten Medium entsprechend umgehen zu können. Welches Medium passt zu welcher Zielgruppe, wie formuliere ich meine Botschaft richtig und wie funktioniert eigentlich die erforderliche Technik?
Die Fachstelle Medien bietet ab September 2012 ein Workshop-Programm an, mit dem sich interessierte MultiplikatorInnen aus der Jugend-, Öffentlichkeitsarbeit oder Erwachsenenbildung in kirchlichen Verbänden, Gemeinden, KiTas oder Schulen in den Medienfragen fit machen können, die Sie für Ihre Arbeit brauchen.
Die Workshops decken 4 Rubriken ab:

VIDEOS UND SPRECHEN
• Drehbücher schreiben
• Medienrhetorik
• Interviews geben
• Videos selbst drehen
• Trickfilme selbst machen

INTERNET UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
• Öffentlichkeitsarbeit in der missionarischen Kirche – Dreiteiliger Ausbildungskurs
• Facebook, Google & Co. in der Gemeinde einsetzen

GRAFIK UND TEXT
• Medien kreativ gestalten
• Texte schreiben für das Internet: Blogs, Twitter, Facebook und Co.
• Bildbearbeitung am PC für Anfänger

MEDIEN UND BILDUNG
• Frühkindliche Medienbildung I: Hörmedien
• Frühkindliche Medienbildung II: Bildmedien
• Medieneinsatz in Bildungsprozessen
• Medieneinsatz im Religionsunterricht

Sollte die richtige Veranstaltung oder das richtige Thema nicht dabei sein, bietet die Fachstelle aber auch Veranstaltungen nach Maß und entwickelt auf Anfrage gern gemeinsam mit Ihnen vor Ort einen Workshop nach Ihren Bedürfnissen.

Die Veranstaltungen finden i.d.R. im Katholischen Medienhaus (Jahnstr. 32, Stuttgart-Degerloch) statt und kosten ca. 50 Euro.
Anmeldungen unter fm@bo.drs.de.

Schauen Sie rein und freuen Sie sich mit uns auf die Zusammenarbeit in einem unserer Workshops!
(C.Sick)

Das Workshop-Programm zum Download als PDF: Workshopprogramm FM 2012-13

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionen der Fachstelle, Uncategorized